Rodler Madeleine Egle, David Gleirscher, Peter Penz und Georg Fischler

APA/EXPA/Johann Groder

Dritterfolgreichste Winterspiele

Bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang hat das 105-köpfige österreichische Aufgebot mit 14 Medaillen die im Vorfeld erwarteten Podestplätze fast erreicht. Durch fünfmal Gold wurden es zudem die dritterfolgreichsten Winterspiele für Österreich. Während einige Sportlerinnen und Sportler positiv überraschen konnten, hätte man von anderen mehr erhofft. Die Gewinner aus rot-weiß-roter Sicht waren die Rodler, die Skispringer enttäuschten hingegen auf allen Fronten.

Lesen Sie mehr …