Pacult neuer Trainer bei albanischem Meister

Peter Pacult hat vier Monate nach seiner letzten Tätigkeit als Trainer einen neuen Job. Der 58-jährige Wiener betreut ab sofort den albanischen Club FK Kukesi. Das gab der regierende Meister am Mittwoch bekannt. Pacult stand zuletzt in Serbien bei Radnicki Nis an der Seitenlinie, der Verein trennte sich aber nach nur sieben Ligaspielen vom ehemaligen Rapid-Meistermacher.

Pacult habe sich mit Clubchef Safet Gjici eine Stunde lang über die Ziele mit dem Verein unterhalten, hieß es auf der Homepage des Vereins aus der nordalbanischen Stadt Kukes. Vertragsmodalitäten wurden nicht verlautbart. Der Titelverteidiger liegt aktuell nur auf Rang vier der Tabelle, zwölf Punkte hinter Skenderbeu. Von Coach Mladen Milinkovic trennte man sich kurz vor Weihnachten.

Kein Glück im ehemaligen Jugoslawien

Vor seinem Engagement in Serbien hatte Pacult auch bei zwei weiteren Trainerstationen im ehemaligen Jugoslawien kein Glück. Im März des vergangenen Jahres war er beim kroatischen Erstligisten Cibalia Vinkovci nach fünf sieglosen Spielen entlassen worden. Davor war er nur zwei Begegnungen Coach beim slowenischen Club NK Zavrc gewesen.

Ab Donnerstag bereitet sich Kukesi in Antalya auf die Frühjahresmeisterschaft vor. Mit einem österreichischen Gegner machte der Club im Herbst 2016 in der Qualifikation zur Europa League Bekanntschaft. Die Wiener Austria schaffte damals den Aufstieg souverän.

Publiziert am 03.01.2018