Cesc Fabregas (Chelsea) gegen Jack Wilshere (Arsenal)

Reuters/John Sibley

Packendes Finish im Schlager

Arsenal und Chelsea haben sich am Mittwoch im Schlager der 22. Runde der englischen Premier League nach einem packenden Finish 2:2 getrennt. Hector Bellerin rettete Arsenal mit seinem Tor in der Nachspielzeit einen Punkt (92.). Chelsea verpasste dadurch die Rückkehr auf Platz zwei. Der Rückstand des Titelverteidigers auf Spitzenreiter Manchester City beträgt schon 16 Punkte.

Jack Wilshere brachte Arsenal in Führung (63.), Eden Hazard gelang per umstrittenem Foulelfmeter der Ausgleich (67.). Einen weiteren Chelsea-Treffer von Marcos Alonso (84.) glich schließlich Bellerin, der zuvor das Elfmeterfoul begangen hatte, per Halbvolley aus. Arsenal ist nach dem fünften Remis in seinen vergangenen sieben Ligaspielen weiter Sechster. Auf Chelsea fehlen sieben Punkte, auf den Zweiten Manchester United deren acht.

Hector Bellerin trifft zum Ausgleich
Reuters/Dylan Martinez
Bellerin setzte den Schlusspunkt in einem hochklassigen Derby

„Es war ein fantastisches Fußballspiel“

Chancen gab es in diesem spektakulären Schlagabtausch auf beiden Seiten in Hülle und Fülle. Alexis Sanchez traf für Arsenal zunächst die Innenstange (16.), Davide Zappacosta dann in einem turbulenten Finale für Chelsea die Latte (93.). Chelsea ist nun schon seit sechs Ligaspielen ungeschlagen. Von seinen vergangenen 14 Premier-League-Partien hat die Mannschaft von Antonio Conte nur eine verloren - und die Mitte Dezember durch ein Tor von ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic gegen West Ham (0:1).

„Es war ein fantastisches Fußballspiel“, sagte Arsene Wenger nach seinem 60. Duell mit Chelsea als Arsenal-Trainer. „Beide Teams hätten gewinnen können. Vielleicht war es also das gerechte Resultat.“ Mit der harten Elfmeterentscheidung war Wenger naturgemäß nicht einverstanden. „Aber zumindest hatten wir nach diesem Schock und dem zweiten Gegentor die Kraft, zum 2:2 auszugleichen“, rekapitulierte der Franzose nach Schlusspfiff. Sein Gegenüber Antonio Conte haderte mit den vergebenen Chancen der „Blues“: „Wir hätten gewinnen müssen“, so der Chelsea-Coach.

Chelsea verpflichtet ÖFB-Talent Ballo

Chelsea wird noch diese Woche Österreichs U17-Teamspieler Thierno Ballo unter Vertrag nehmen. Die „Blues“ teilten auf ihrem Twitter-Account für die Jugend-Abteilung mit, dass der in Linz aufgewachsene Sohn afrikanischer Eltern - die Mutter kommt aus Guinea, der Vater aus der Elfenbeinküste - das U18-Team der Londoner verstärken werde. Ballo wurde am Dienstag 16 Jahre alt.

Thierno Ballo
GEPA/Christian Walgram
Man darf gespannt sein, ob es Thierno Ballo einmal in die Profimannschaft von Chelsea schafft

Bereits mit 14 Jahren hatte der in Guinea geborene Offensivmann sein Debüt im österreichischen U17-Nationalteam gegeben. Zuletzt spielte Ballo, der als Fünfjähriger nach Österreich gekommen war, für die U17-Mannschaft des deutschen Viertligisten Viktoria Köln.

Englische Premier League

22. Runde

Montag, 1. Jänner:
Brighton & Hove * Bournemouth 2:2
Burnley Liverpool 1:2
Leicester City ** Huddersfield 3:0
Stoke City *** Newcastle 0:1
Everton Manchester United 0:2
Dienstag, 2. Jänner:
West Ham **** West Bromwich 2:1
Swansea City Tottenham 0:2
Southampton Crystal Palace 1:2
Manchester City Watford 3:1
Mittwoch, 3. Jänner:
Arsenal Chelsea 2:2
* Suttner spielte durch
** Fuchs spielte durch, Dragovic eingewechselt (28.)
*** Wimmer spielte durch
**** Arnautovic spielte durch

21. Runde

Samstag, 30. Dezember:
Chelsea Stoke City * 5:0
Liverpool Leicester City ** 2:1
Watford *** Swansea City 1:2
Newcastle Brighton & Hove 0:0
Bournemouth Everton 2:1
Huddersfield Burnley 0:0
Manchester United Southampton 0:0
Sonntag, 31. Dezember:
Crystal Palace Manchester City 0:0
West Bromwich Arsenal 1:1
Donnerstag, 4. Jänner:
Tottenham West Ham 1:1
* Wimmer spielte durch
** Fuchs spielte durch, Dragovic auf der Bank
*** Prödl ab der 65. Minute

Tabelle

Links:

Publiziert am 03.01.2018

Zu diesem Thema