Michael Körper

APA/AFP/Sander Koning

Viertelfinal-Sieg gegen Polen

Österreichs Hockey-Nationalteam ist bei der Hallen-WM in Berlin Freitagabend ins Halbfinale eingezogen. Im Viertelfinal-Duell mit Polen setzte sich die Equipe des Österreichischen Hockeyverbands (ÖHV) in einem engen Match mit 2:1 gegen Polen durch. Michael Körper erzielte den entscheidenden ÖHV-Treffer. Im Semifinale treffen die Österreicher nun auf Australien (Samstag, 18.00 Uhr live in ORF Sport +).

Die Österreicher waren nach einem 2:2 gegen die Schweiz als Gruppensieger ins Viertelfinale eingezogen. Dort brach Sebastian Eitenberger in einer ausgeglichenen Partie gegen den dreimaligen WM-Zweiten die Torsperre. Sein Schuss ging mit etwas Glück in hohem Bogen über Polens Keeper über die Linie (24.).

Siegestreffer von Körper

Nach dem Ausgleich durch Krystian Makowski nach einer Strafecke kam der große Auftritt Körpers: Österreichs Topscorer, der in Deutschland beim Harvestehuder THC sein Geld verdient, brachte den Ball nach einer sehenswerten Einzelaktion im Tor unter (38.). Für Körper war es bereits sein 13. Treffer im laufenden Turnier.

Österreich darf nun weiter vom ersten Hallen-WM-Titel träumen. Im Jänner hatte sich die ÖHV-Auswahl bereits den EM-Titel geholt. Bei der vergangenen Hallen-WM 2015 waren die Österreicher im Finale an den Niederlanden gescheitert. Im Halbfinale wartet am Samstag Australien, das sich mit 4:2 gegen Belgien durchsetzte, als nächster Gegner. Der Iran steht nach einem Erfolg über Tschechien im Penaltyschießen ebenfalls bereits im Halbfinale und bekommt es mit Gastgeber Deutschland zu tun.

Link:

Publiziert am 09.02.2018

Zu diesem Thema