Themenüberblick

Knapper Sieg beim Schlusslicht

Meister Red Bull Salzburg hat am Sonntag im dritten Saisonspiel der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) den zweiten Sieg gefeiert. Die Salzburger setzten sich auswärts vor 1.500 Zuschauern gegen das weiterhin punktlose Schlusslicht Acroni Jesenice knapp mit 3:2 (1:2 1:0 1:0) durch.

Die Truppe von Trainer Pierre Page kam in der vierten Runde nach der Auftaktpleite gegen den KAC zum zweiten Erfolg en suite. Neuzugang Robert Earl sorgte mit zwei Toren (3./PP, 30.) dafür, dass die Salzburger nach zwei Dritteln bei einem Remis hielten. Für Jesenice hatten Tosic (7.) und Berlisk (12.) getroffen. Für die Entscheidung zugunsten der Gäste sorgte schließlich Brent Aubin mit einem Powerplay-Treffer sieben Minuten vor Schluss.

Erste Bank Eishockey Liga, vierte Runde

Sonntag:

Jesenice - Salzburg 2:3

(2:1 0:1 0:1)

Jesenice, 1.500 Zuschauer, SR Gebei/Smetana

Tore: Tosic (7.), Berlisk (12.) bzw. Earl (3./PP, 30.), Aubin (53./PP)

Strafminuten: 12 bzw. 16

Links: