Nadal mit mehr Augenmerk auf Titel als auf ATP-Ranking

Monte-Carlo-Sieger Rafael Nadal hat vor seinem ersten Einsatz beim dieswöchigen ATP-Turnier in Barcelona seine Prioritäten zurechtgerückt.

Demnach sei dem hinter dem Serben Novak Djokovic derzeit Weltranglistenzweiten das Erreichen der Spitze im ATP-Ranking nicht so wichtig wie Turniersiege. Mit seinem achten Erfolg im Fürstentum hat der Spanier alleinig die meisten Masters-Series-Turniere gewonnen.

Titel und Siege bleiben in Erinnerung

„Nach meiner Karriere werden zuallererst die Titel und die Siege in Erinnerung bleiben“, meinte Nadal. Hinter ihm sind in der katalanischen Metropole der Schotte Andy Murray, sein Landsmann David Ferrer und der Serbe Janko Tipsarevic gereiht.

Der in Monte Carlo am Sonntag bezwungene Djokovic hat hingegen nicht genannt, der Tscheche Tomas Berdych musste sein Antreten wegen einer Schulterverletzung absagen.

Mehr dazu in Aktuelle ATP-Turniere