Themenüberblick

„Es wird schwer werden“

Spaniens erfolgreichster Torschütze aller Zeiten hat seit seinem Schienbeinbruch im Dezember kein Spiel mehr bestritten - doch David Villa kämpft um sein Comeback. Düsterer sieht die Situation für Carles Puyol aus. Der Barcelona-Verteidiger fällt wegen einer Knieverletzung sechs Wochen aus und wird die EM in Polen und der Ukraine verpassen.

Der Kapitän des FC Barcelona hatte am Samstag beim 4:0-Sieg im Lokalderby gegen Espanyol Barcelona Schmerzen im rechten Knie. Die Mannschaftsärzte entschieden sich nach eingehenden Untersuchungen für eine Arthroskopie (Gelenkspiegelung). Der Eingriff soll am Samstag erfolgen.

Sechs Wochen Pause verordnen die Ärzte dem 34-Jährigen. Damit würde Puyol nicht nur das Finale der „Copa del Rey“ gegen Athletic Bilbao (25. Mai), sondern auch die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine verpassen. Das erste Spiel bestreiten die Spanier am 10. Juni gegen Italien. Es wäre Puyols 100. Länderspiel gewesen.

Puyol Fixpunkt in EM- und WM-Elf

Puyol ist eine feste Größe in der spanischen Viererabwehrkette. Er gehörte auch zur Stammformation beim EM-Gewinn 2008 und beim erstmaligen Triumph bei einer WM 2010 in Südafrika. Der inzwischen 34 Jahre alte kampf- und kopfballstarke Verteidiger debütierte am 15. November 2000 in der „Seleccion“. Sein wichtigstes von insgesamt nur drei Toren erzielte Puyol im WM-Halbfinale beim 1:0-Sieg gegen Deutschland. Ursprünglich hatte Puyol seine Teamkarriere nach dem Titelgewinn in Südafrika beenden wollen, sich dann aber zum Weitermachen entschieden. „Das ist extrem schade“, gab ein enttäuschter Teamchef Vicente del Bosque zu Protokoll: „Er ist ein wichtiger Spieler. Und er war in Hochform.“

David Villa (Barcelona) verletzt

APA/EPA/Kimimasa Mayama

Goalgetter David Villa ist nach einem Schienbeinbruch noch nicht fit

Doch Puyol ist nicht das einzige Sorgenkind der „Furia Roja“: Der Welt- und Europameister muss bei der EM auch um seinen Torjäger David Villa bangen. Der Barca-Stürmer hatte sich im Dezember 2011 das Schienbein gebrochen und ist noch nicht wieder fit. Coach Del Bosque will erst im letzten Augenblick entscheiden, ob er den Stürmer ins EM-Aufgebot berufen wird.

„Werden warten, solange es geht“

„Wir sind überzeugt, dass wir auf ihn warten sollten, solange es eben geht“, sagte Del Bosque: „Villa war unser bester Torschütze. Aber es wird schwer werden, ihn zur EM mitzunehmen.“

„Unser Nationalteam ist mittlerweile vier Jahre sehr stabil. Es ist eine Mannschaft, in der es nicht allzu viele personelle Veränderungen gegeben hat. Unser Spielsystem funktioniert schon instinktiv“, sagte Del Bosque unlängst zum Zustand seiner Elf. Nun wird er wohl zu personellen Änderungen gezwungen sein.

Links: