Stadionsperre für Bastia

Wegen Fanausschreitungen darf der französische Erstligist SC Bastia seine Heimspiele in der Ligue 1 bis auf weiteres nicht mehr im heimischen Stadion austragen.

Mit dieser Entscheidung reagierte die Französische Fußballliga (LFP) am Donnerstagabend auf die Vorkommnisse beim Ligaspiel am Mittwoch gegen Olympique Marseille (1:2), das die Korsen wegen vorangegangener Vorfälle bereits ohne Publikum austragen mussten. Während des Spiels waren außerhalb der Arena immer wieder Feuerwerkskörper gezündet worden.

Wegen Randalen im Ligaspiel gegen den korsischen Rivalen Ajaccio im Oktober war Bastia bereits mit einem Zuschauerausschluss bestraft worden. Vor zwei Wochen war dann im Furiani-Stadion in der Ligacup-Begegnung gegen Lille ein Linienrichter durch ein Wurfgeschoß verletzt worden.