Raonic serviert in Brisbane-Finale Federer ab

Einen unzufriedenen Roger Federer bekommen die Tennisfans selten zu Gesicht. Am Sonntag im Finale des ATP-Turniers in Brisbane gelang es dem Kanadier Milos Raonic, dem Weltranglistendritten aus der Schweiz den Nerv zu ziehen. Oder Feder war selbst über sein fehlerhaftes Spiel enttäuscht.

Am Ende jedenfalls gewann die 25-jährige Aufschlagkanone Raonic klar in zwei Sätzen und brillierte dabei auch am Netz. Es war für den Kanadier auch ein gewisse Genugtuung, betreut sein Ex-Trainer doch seit heuer Federer.

Mehr dazu in Revanche für 2015