Koreaner Song überrascht mit Sieg in Singapur

Song Young Han hat in der wegen Schlechtwetters auf Montag verschobenen Entscheidung beim Golf-Open in Singapur die Nerven bewahrt. Der 24-jährige Südkoreaner verwies den Weltranglistenersten Jordan Spieth (USA) um einen Schlag auf Platz zwei und holte im Sentosa Golf Club mit gesamt 272 Schlägen den Scheck über eine Million US-Dollar.

Für die Nummer 204 im Ranking war es der erste Sieg nach einigen zweiten Plätzen auf den Touren in Japan, Korea und der OneAsia-Tour.

Kurzer Arbeitstag für Spieth

Für Spieth dauerte der Arbeitstag kaum mehr als eine Sekunde: Er versenkte seinen Putt aus eineinhalb Metern im Loch und konnte danach seine Sachen packen und sich direkt auf den Weg in seine texanische Heimat machen. „Ich hatte heute meine erste perfekte Runde“, scherzte der 22-Jährige. „Alles war absolut perfekt. Ich habe nicht einen Schlag verpasst.“

Spieth war beim Abbruch am Sonntag gerade auf dem Grün der 18. Spielbahn gewesen, als die Sirene für die Spielunterbrechung ertönte.