Russe Tscheryschew zu Rapid-Gegner Valencia

Rapids kriselnder Europa-League-Gegner Valencia hat sich am letzten Tag der Wintertransferperiode mit dem russischen Teamspieler Denis Tscheryschew von Real Madrid verstärkt. Wie Valencia am Montagabend mitteilte, erhielt der 25-jährige Offensivmann einen Vertrag bis Saisonende. Tscheryschew war jüngst in die Schlagzeilen geraten, als er Real indirekt den Ausschluss aus dem Cup bescherte.

Cup-Ausschluss nach Einsatz

Tscheryschew, der in der Liga kaum zum Einsatz kam, war vom inzwischen entlassenen Real-Trainer Rafael Benitez Anfang Dezember beim 3:1-Sieg im Hinspiel der ersten Cup-Hauptrunde beim Drittligisten Cadiz unberechtigterweise eingewechselt worden, obwohl er noch eine Gelbsperre aus der vorigen Saison hätte verbüßen müssen. Die Königlichen waren deswegen aus dem Cup ausgeschlossen worden.

Der Russe war zuvor von Real bereits an Sevilla und Villarreal verliehen gewesen. Mit Villarreal hatte er etwa 2015 Salzburg im Sechzehntelfinale der Europa-League ausgeschaltet und dabei auch beim 2:1-Hinspielerfolg in Spanien getroffen.

Nach dem brasilianischen Linksverteidiger Guilherme Siqueira ist Tscheryschew die zweite Winterverpflichtung Valencias. Valencia wartet seit elf Meisterschaftspartien auf einen Sieg.