Hard gewinnt Play-off-Auftakt gegen Bregenz

Zum Auftakt des Oberen Play-offs in der Handball-Liga-Austria (HLA) hat HC Hard am Freitag einen Sieg bejubeln dürfen. Der amtierende Meister setzte sich vor 1.500 Zuschauern in der eigenen Halle im 77. Vorarlberg-Derby mit 27:25 (14:10) gegen Bregenz durch. Es war der erste Sieg über den Lokalrivalen in der laufenden Saison.

Die Harder übernahmen in der Partie bald das Kommando, zogen noch vor der Pause auf 14:9 davon. In der zweiten Halbzeit gelang es Bregenz nicht mehr, die Gastgeber in Bedrängnis zu bringen und den Rückstand wettzumachen. So endete die Aufholjagd mit einer Ergebniskorrektur. Bester Werfer beim Titelverteidiger war Neuzugang Dominik Schmid mit acht Toren.

„Derby-Sieg zum richtigen Zeitpunkt“

„Der Derby-Sieg kommt zum richtigen Zeitpunkt und gibt uns Selbstvertrauen“, freute sich Hard-Teammanager Bery Novacic, der von einem Spielverlauf „ganz nach unserem Geschmack“ sprach. „Man hat auch gesehen, dass Dominik Schmid eine echte Verstärkung ist“, ergänzte er.

Am Samstag wird das Play-off mit der Begegnung Union Leoben gegen UHC Krems fortgesetzt. Mit einem Derby starten Bärnbach/Köflach und der HC Bruck in das Untere Play-off, wobei die Weststeirer eher unter Zugzwang sind. Am Sonntag gastiert Westwien bei Schwaz in Tirol. Der überlegene Grunddurchgangsieger Fivers Margareten ist in der ersten Runde spielfrei.

Mehr dazu in Österreichische Handball-Ligen