Garmisch-RTL wird nicht in Japan nachgetragen

Laut FIS-Rennsportleiter Markus Waldner wird der in Garmisch-Partenkirchen ausgefallene Riesentorlauf nicht kommende Woche in Yuzawa Naeba nachgetragen. Es sei alles bereits praktisch fixiert gewesen, doch im letzten Moment machten die Veranstalter der Weltcup-Rennen der alpinen Herren in Japan einen Rückzieher. Letzte Chance ist nun Kranjska Gora, Gespräche müssen erst geführt werden.

In Yuzawa Naeba gehen kommende Woche am Samstag ein Riesentorlauf und am Sonntag ein Slalom in Szene. Die Technik-Rennen in Kranjska Gora sind für die erste März-Woche angesetzt.