New Orleans beendet Negativserie in NBA

Nur wenige Stunden vor Beginn der Mardi-Gras-Feiern haben sich die New Orleans Pelicans am Montag in Stimmung gebracht. Nach zuletzt vier Niederlagen in der National Basketball Association (NBA) in Folge bezwangen die Pelicans die Minnesota Timberwolves auswärts mit 116:102.

Auch die Atlanta Hawks mussten eine bittere Heimniederlage zur Kenntnis nehmen. Trotz einer 20-Punkte-Führung gegen Orlando Magic im Auftaktviertel sowie 18 Punkten Vorsprung im dritten Abschnitt mussten die Hausherren in die Verlängerung, die mit 110:117 verloren ging. Nikola Vucevic aus Montenegro sorgte fast im Alleingang für die Wende, er erzielte 25 seiner 28 Punkte nach der Pause.

Siege gab es für die Leader der Atlantic Division und der Central Division. Die Toronto Raptors bezwangen die Detroit Pistons auf fremdem Parkett mit 103:89, die Cleveland Cavaliers siegten zu Hause über die Sacramento Kings sicher mit 120:100.

Mehr dazu in National Basketball Association