Frankreich beendet Negativserie gegen Irland

Frankreich hat beim traditionellen Six-Nations-Turnier am Samstag seine Negativserie gegen Irland beendet. „Les Bleus“ setzten sich in einem hart umkämpften Spiel im Stade de France in St. Denis gegen die Iren knapp mit 10:9 durch und ging im direkten Duell erstmals nach vier Niederlagen in Folge als Sieger vom Platz. Auch bei der WM 2015 hatte Frankreich gegen Irland mit 9:24 verloren.

Maxime Medard gelang in der 70. Minute der einzige Try im Spiel, nachdem die Gastgeber bis dahin mit 3:9 im Rückstand gelegen waren. Jules Plisson steuerte mit der erfolgreichen Conversion und mit einem Penaltykick die weiteren Punkte für die Franzosen bei. Für Titelverteidiger Irland, das sich im ersten Spiel gegen Wales mit einem 16:16 begnügen hatte müssen, sorgte Johnny Sexton mit drei erfolgreichen Penaltykicks für die Punkte.

Wales schlägt Schottland

Im zweiten Spiel des Tages setzte sich Wales in Cardiff dank einer starken zweiten Hälfte gegen Schottland mit 27:23 (10:13) durch. Jamie Roberts (65. Minute) und George North (71.) sorgten innerhalb weniger Minuten für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Schottland gelang durch Duncan Taylor zwar in der Schlussminute noch ein Try, doch Wales brachte den ersten Sieg im Turnier nach Hause.

Spielplan:
06.02. Frankreich Italien 23:21
Schottland England 9:15
07.02. Irland Wales 16:16
13.02. Frankreich Irland 10:9
Wales Schottland 27:23
14.02. Italien England 9:40
26.02. Wales Frankreich 19:10
27.02. Italien Schottland 20:36
England Irland 21:10
12.03. Irland Italien 58:15
England Wales 25:21
13.03. Schottland Frankreich 29:18
19.03. Wales Italien 67:14
Irland Schottland 35:25
Frankreich England 21:31

Six Nations 2016

Endstand:
1. England 5 5 0 0 132:70 10
2. Wales 5 3 1 1 150:88 7
3. Irland 5 2 1 2 128:87 5
4. Schottland 5 2 0 3 122:115 4
5. Frankreich 5 2 0 3 82:109 4
6. Italien 5 0 0 5 79:224 0