ÖSV-Staffel in Presque Isle abgeschlagen

Österreichs Quartett hat im Staffelbewerb in Presque Isle keine Rolle im Kampf um den Sieg gespielt. Sven Grossegger, Lorenz Wäger, David Komatz und Julian Eberhard mussten sich nach insgesamt zwei Strafrunden und 15 Nachladern im Teambewerb über 4 x 7,5 km mit Rang neun begnügen. Allerdings fehlten den Österreichern mit Simon Eder und Dominik Landertinger zwei Fixstarter.

Der Sieg ging an Norwegen. Lars Helge Birkeland, Erlend Bjöntegaard, Johannes Thingnes Bö und Tarjei Bö setzten sich 30,1 Sekunden vor Frankreich durch. Bei den Franzosen - die so wie Norwegen fehlerfrei blieben, aber im Gegensatz zu den Siegern (sieben) nur zweimal nachladen mussten - war Weltcup-Spitzenreiter Martin Fourcade nicht am Start. Platz drei ging an die deutsche Staffel.

Auch die ÖSV-Damen kamen beim Staffelbewerb auf Rang neun. Dunja Zdouc, Lisa Theresa Hauser, Christina Rieder und Susanne Hoffmann beendeten das 4x6-km-Rennen ohne Strafrunde und mit neunmaligem Nachladen 2:00,6 Minuten hinter den Tschechinnen, die vor der Ukraine (+25,2) ihren ersten Saisonsieg feierten. Die Österreicherinnen schafften ihre beste Saisonplatzierung und das zweitbeste Resultat nach einem achten Rang im Vorjahr.

Biathlon-Weltcup in Presque Isle

Herren-Staffel (4 x 7,5 km):
1. Norwegen Birkeland, Bjöntegaard, J. Bö, T. Bö 1:12,09,8 0/7*
2. Frankreich S. Fourcade, Fillon Maillet, Desthieux, Beatrix + 30,1 0/2
3. Deutschland Lesser, Birnbacher, Böhm, Doll 42,6 0/11
4. Russland 48,3 0/7
5. USA 48,3 0/9
6. Italien 1:34,8 0/12
7. Ukraine 2:27,4 0/13
8. Weißrussland 3:03,1 3/12
9. Österreich Grossegger, Wäger, Komatz, J. Eberhard 3:03,5 2/15
10. Kasachstan 3:09,3 0/9
* Strafrunden/Nachlader
Damen-Staffel (4 x 6 km):
1. Tschechien Puskarcikova, Charvatova, Soukalova, Vitkova 1:07:11,0 Std. 1/14 *
2. Ukraine Warwynez, Burdyga, Dschima, Pidhruschna + 0:25,2 Min. 0/12
3. Deutschland Preuss, Kummer, Gössner, Horchler 0:25,4 1/7
4. Polen 0:26,0 0/7
5. Italien 0:47,5 1/12
6. Frankreich 0:48,2 1/13
7. Russland 0:53,2 2/8
8. Schweden 0:55,7 0/5
9. Österreich Zdouc, Hauser, Rieder, Hoffmann 2:00,6 0/9
10. USA 2:12,4 1/12
* Strafrunden/Nachlader