Salzburg-Legionär Keita in Paris ausgezeichnet

Naby Keita von Meister Red Bull Salzburg hat am Montagabend in Paris seine Auszeichnung als Fußballer des Jahres von Guinea erhalten. Der 21-jährige Nationalspieler hatte sich in der Wahl gegen Gladbachs Ibrahima Traore und Anderlecht-Stürmer Idrissa Sylla durchgesetzt.

Keita war 2014 vom französischen Zweitligaclub FC Istres nach Österreich gewechselt und schaffte bei den Salzburgern mit starken Leistungen den Durchbruch. In der Hinrunde gehörte der zentrale Mittelfeldspieler mit acht Toren und sechs Assists zu den Leistungsträgern im Team von Neo-Coach Oscar Garcia.

Seit Jänner ist Keita jedoch wegen einer Malaria-Erkrankung außer Gefecht. Nach seiner Rückkehr aus der Winterpause hatte der Guineer immer wieder mit Fieber zu kämpfen. Zuletzt konnte er aber bereits wieder mit der Mannschaft trainieren.