Zwangspause von Federer länger als gedacht

Roger Federer wird nicht wie erhofft im kalifornischen Indian Wells (10. bis 20. März) auf die Tennis-Tour zurückkehren. Die Zwangspause des Weltranglistendritten nach der Meniskusoperation Anfang Februar dauert bis Mitte April.

„Es wird ein langes Jahr. Ich will nicht zu stark forcieren und zu früh zurückkommen“, ließ der Basler am Freitag verlauten. Mit dem Heilungsverlauf seines Knies sei er aber zufrieden. Deshalb stellte er nun sein Comeback für das Sandplatzturnier in Monaco ab dem 10. April in Aussicht. Dieses Masters-1000-Turnier hatte er ursprünglich nicht in seinem Turnierkalender gehabt.