Limbacher gewinnt Olympiatest in Südkorea

Weltmeisterin Andrea Limbacher hat am Sonntag den Test der Skicrosser für die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea gewonnen. Die Oberösterreicherin feierte im Bokwang Phoenix Park bei Pyeongchang vor der Kanadierin Kelsey Serwa und der Schwedin Anna Holmlund ihren vierten Weltcup-Erfolg insgesamt. Bei den Herren wurde Daniel Traxler Fünfter.

Limbacher bereit für Südkorea 2018

Skicrosserin Andrea Limbacher ist bereit für die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea.

Limbacher fuhr im hochkarätigen Finale ein überragendes Rennen, für sie war es der zweite Saisonsieg nach Innichen im Dezember. „Nach dem Katastrophentraining, das ich hier abgeliefert habe, bin ich superhappy“, sagte die 26-Jährige, die mit Serwa die Olympiazweite von Sotschi 2014 und mit Holmlund die bereits feststehende Weltcup-Gesamtsiegerin hinter sich ließ. Auf Platz vier landete die kanadische Olympiasiegerin Marielle Thompson. Katrin Ofner belegte Rang 17.

Sieg nach dramatischem Endspurt

„Ich kann mich in den Heats extrem steigern. Ich brauche die Gegnerinnen, um das Optimum herausholen zu können“, sagte Limbacher über das Finale, das sie nach einem dramatischen Endspurt um „Handlänge“ für sich entschied. „Ich habe gewusst, dass der Start hier nicht die ganz große Rolle spielt. Viel wichtiger war es, ordentlich Speed für die Zielgerade aufzubauen, und das habe ich sehr gut hinbekommen. Sollte der Kurs auch in zwei Jahren so aussehen, hätte ich nichts dagegen“, so Limbacher mit Blick auf Olympia 2018.

Traxler so gut wie noch nie

Bei den Herren gewann der 22-jährige Oberösterreicher Daniel Traxler das kleine Finale und freute sich als Gesamtfünfter über sein bestes Weltcup-Resultat. Robert Winkler (10.) und Adam Kappacher (16.) erreichten das Viertelfinale. Für Andreas Matt (17.) und Thomas Zangerl (25.) sowie Johannes Rohrweck (29.) war bereits in der Auftaktrunde Endstation.

Der Sieg ging an den Franzosen Bastien Midol vor dem Deutschen Paul Eckert und Olympiasieger Jean Frederic Chapuis (FRA), der damit seinen Weltcup-Gesamtsieg aus der Vorsaison wiederholte. Das letzte Weltcup-Saisonrennen der Skicrosser steht am Freitag in Arosa auf dem Programm.