Lakers überraschen NBA-Leader Golden State

Die Los Angeles Lakers haben am Sonntag in der National Basketball Association (NBA) für eine Sensation gesorgt. Das Western-Conference-Schlusslicht feierte einen klaren 112:95-Heimsieg über die Golden State Warriors, die als bestes NBA-Team im 61. Saisonspiel ihre sechste Niederlage hinnehmen mussten. Für die Lakers war es dagegen erst der 13. Sieg im 64. Match der regulären Saison.

Topscorer im Kalifornien-Derby war der 23-jährige Lakers-Guard Jordan Clarkson mit 25 Punkten. Beim amtierenden NBA-Champion aus Oakland erwischten dagegen die „Splash Brothers“ einen rabenschwarzen Tag. Stephen Curry kam nur auf 18 Punkte und versenkte lediglich einen von zehn Dreierversuchen, Klay Thompson musste sich mit 15 Zählern begnügen und scheiterte mit allen acht seiner Distanzwürfe.

Außerdem vermissten die Warriors auch ihren angeschlagenen Forward Andre Iguodala schmerzlich. Der 37-jährige Lakers-Superstar Kobe Bryant, der am 13. April mit dem Heimspiel gegen Utah Jazz sein letztes NBA-Match bestreiten wird, verbuchte zwölf Punkte.

Mehr dazu in National Basketball Association