Curry trifft bei Warriors-Sieg aus eigener Hälfte

Superstar Stephen Curry hat in der National Basketball Association (NBA) am Mittwoch (Ortszeit) beim 115:94-Heimsieg der Golden State Warriors über Utah Jazz für das nächste Highlight gesorgt.

Der 27-Jährige glänzte beim 46. Warriors-Heimsieg in Serie mit einem Dreipunkter, den er mit der Pausensirene von der eigenen Hälfte aus zum 52:41 im Korb versenkte.

Insgesamt gelangen Curry vergleichsweise bescheidene zwölf Punkte und zehn Assists. Bester Mann auf dem Platz war Klay Thompson mit 23 Punkten. Draymond Green steuerte 17 Zähler und sieben Assists bei.

Saison der Rekorde

Mit 57 Siegen aus 63 Saisonspielen hält der NBA-Titelverteidiger derzeit bei einer Erfolgsquote von 90,5 Prozent. Die bisher letzte Heimniederlage in der „regular season“ kassierten die Warriors am 27. Jänner des Vorjahres mit 111:113 nach Verlängerung gegen die Chicago Bulls.

Nachdem Curry und Co. den Bulls die NBA-Bestmarke für die längste Heimspiel-Erfolgsserie (bisher 44) im Grunddurchgang entrissen haben, greifen sie nun auch die Saisonbestmarke von Chicago an. Diese steht seit der Saison 1995/96, als die Bulls mit NBA-Ikone Michael Jordan groß auftrumpften, bei 72 Siegen aus 82 Spielen, das entspricht einer Erfolgsquote von 87,8 Prozent.

Mehr dazu in National Basketball Association