18 deutsche Städte wollen EM-Stadt 2024 werden

18 Städte und Stadien haben sich als Standort für eine mögliche Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland beworben. Unter den Kandidaten für die zehn zu vergebenden Plätze sind alle zwölf WM-Stadien von 2006, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mitteilte. Dazu kommen Bremen, Dresden, Düsseldorf, Freiburg, Karlsruhe und Mönchengladbach.

Eine Interessensbekundung von Dresden erfülle mit 25.000 Sitzplätzen nicht die von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) geforderte Mindestkapazität von 30.000. Am 15. September will das DFB-Präsidium die Auswahl der zehn Spielorte für die Bewerbung treffen. Neben Deutschland hat bisher nur die Türkei eine Kandidatur für 2024 angekündigt.