Favoritensiege zum Auftakt im HLA-Viertelfinale

Im Gegensatz zu Rekordmeister Bregenz, der am Vortag zu Hause gegen Schwaz 24:27 verloren hatte, haben sich am Donnerstag die Favoriten in den Viertelfinal-Auftaktspielen der Handball Liga Austria (HLA) durchgesetzt. Titelverteidiger Margareten tat sich beim 30:29-Zittersieg über Linz extrem schwer. Hard und Krems feierten dagegen klare Heimsiege gegen Ferlach (30:20) bzw. Westwien (35:27).

Im ersten Match nach dem Cuptriumph am vergangenen Wochenende liefen die WAT Fivers aus Wien-Margareten lange einem Rückstand nach und stellten den Sieg erst in den Schlusssekunden sicher. „Wir werden am Sonntag alles daran setzen, ein drittes Spiel zu erzwingen“, kündigte der Linzer Club-Präsident Christian Kropf mit Blick auf die zweite Partie der „Best of three“-Serie an.

Mehr dazu in Handball Liga Austria