Woods zum vierten Mal am Rücken operiert

Tiger Woods hat sich zum vierten Mal am Rücken operieren lassen. „Die Operation ist gut verlaufen. Ich bin optimistisch, dass sie die Krämpfe und Schmerzen in meinem Rücken lindern wird“, erklärte der 41-Jährige am Donnerstag in einer Mitteilung. „Wenn ich geheilt bin, freue ich mich auf ein normales Leben ohne Schmerzen“, sagte Woods.

Der US-Amerikaner wird eine lange Wettkampfpause einlegen müssen, will aber weiter als Profi spielen. Zuletzt war Woods Anfang Februar beim Turnier in Dubai angetreten. Nach der ersten Runde musste die langjährige Nummer eins der Welt aber mit Schmerzen aufgeben.