Videobeweis in Italien ab nächster Saison

In der italienischen Serie A soll in der kommenden Saison der Videobeweis eingeführt werden. Am ersten Spieltag werde man mit dem Video Assistant Referee starten und damit eine Spielzeit früher als geplant, sagte der Präsident des italienischen Schiedsrichterverbandes (AIA), Marcello Nicchi, am Freitag laut Nachrichtenagentur ANSA.

Man erwarte die Erlaubnis des für das Regelwerk zuständigen International Football Association Boards (IFAB). Beim Finale des italienischen Cups am 2. Juni zwischen Juventus Turin und Lazio Rom soll der Videobeweis noch nicht eingesetzt werden.