Themenüberblick

Vierter Etappensieg für Kolumbianer

Fernando Gaviria (Quickstep) hat beim 100. Giro d’Italia seine vierte Etappe gewonnen. Der Kolumbianer gewann am Freitag den 13. Abschnitt über 167 Kilometer von Reggio Emilia nach Tortona im Massensprint vor dem Bora-Fahrer Sam Bennett aus Irland und Jasper Stuyen (Trek) aus Belgien.

Der führende Niederländer Tom Dumoulin verteidigte sein Rosa Trikot als 41. ohne Probleme. Bester Österreicher war Gregor Mühlberger auf Rang 20. Unmittelbar hinter dem Bora-Fahrer kamen auch seine Teamkollege Lukas Pöstlberger (26.) und Georg Preidler (28.) ins Ziel. In der Gesamtwertung verbesserte sich der Niederösterreicher Preidler wieder um einen Rang auf Platz auf Rang 26 (+21:03 Minuten).

Thomas beendet Giro vorzeitig

Der Brite Geraint Thomas war vor der 13. Etappe ausgestiegen. Der Sky-Fahrer hatte sich bei einem durch ein Polizeimotorrad ausgelösten Sturz mehrerer Fahrer auf dem neunten Abschnitt Verletzungen an Schulter und Knie zugezogen. „Weiterzufahren wäre mehr eine Sache von Überleben eines jedes Tages gewesen als von Rennfahren“, sagte Thomas in einer Mitteilung seines Teams.

Der Waliser, der bei diesem Giro zum ersten Mal auf Gesamtsieg fahren wollte, soll nach einer Erholungspause seinen Fokus nun wieder auf die Tour de France richten. Dort soll er wie in den vergangenen Jahren als Edelhelfer des dreimaligen Gewinners Chris Froome antreten.

Kletterspezialisten am Samstag gefragt

Ab Samstag rückt wieder das Gesamtklassement in den Blickpunkt, denn dann gibt es auf den 131 Kilometern von Castellania nach Oropa wieder eine Bergankunft. Sunweb-Fahrer Dumoulin liegt weiterhin 2:23 Minuten vor dem kolumbianischen Kletterspezialisten Nairo Quintana. Dritter ist der Niederländer Bauke Mollema, 2:38 Minuten hinter dem Führenden.

100. Giro d’Italia

13. Etappe

Reggio Emilia - Tortona (167 km):
1. Fernando Gaviria COL 3:47:45
2. Sam Bennett IRL -"-
3. Jasper Stuyven BEL -"-
4. Roberto Ferrari ITA -"-
5. Ryan Gibbons RSA -"-
6. Rüdiger Selig GER -"-
7. Sacha Modolo ITA -"-
8. Caleb Ewan AUS -"-
9. Andre Greipel GER -"-
10. Wiatscheslaw Kusnezow RUS -"-
20. Gregor Mühlberger AUT -"-
26. Lukas Pöstlberger AUT -"-
28. Georg Preidler AUT -"-
29. Vincenzo Nibali ITA -"-
38. Nairo Quintana COL -"-
41. Tom Dumoulin NED -"-
55. Bauke Mollema NED -"-
60. Thibaut Pinot FRA -"-
74. Patrick Konrad AUT -"-
151. Felix Großschartner AUT 2:07

Gesamtwertung

Stand nach 13 von 21 Etappen:
1. Tom Dumoulin NED Sunweb 56:28:53
2. Nairo Quintana COL Movistar + 2:23
3. Bauke Mollema NED Trek 2:38
4. Thibaut Pinot FRA FDJ 2:40
5. Vincenzo Nibali ITA Bahrain 2:47
6. Andrey Amador CRC Movistar 3:05
7. Bob Jungels LUX Quickstep 3:56
8. Domenico Pozzovivo ITA AG2R 3:59
9. Tanel Kangert EST Astana -"-
10. Ilnur Sakarin RUS Katjuscha 4:17
26. Patrick Konrad AUT Bora 21:03
53. Georg Preidler AUT Sunweb 47:06
67. Gregor Mühlberger AUT Bora 55:20
84. Felix Großschartner AUT CCC 1:11:52
97. Lukas Pöstlberger AUT Bora 1:24:49

Link: