Themenüberblick

Punkteloses Wochenende in Ungarn

Für Lucas Auer ist der Hungaroring bei Budapest in dieser Saison keine Reise wert gewesen. Der Tiroler blieb beim dritten Rennwochenende des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) ohne Punkte. Nach einer unverschuldeten Kollision und Rang zwölf am Samstag musste der 22-Jährige beim zweiten Lauf am Sonntag seinen Mercedes wegen eines Defekts vorzeitig abstellen.

Durch die Nullnummer büßte Auer auch die Führung in der Gesamtwertung ein. Der deutsche Audi-Pilot Rene Rast feierte vor seinem schwedischen Markenkollegen Mattias Ekström (1,041) seinen ersten DTM-Sieg und verdrängte damit den Österreicher von der Spitze. Der Neuling, der von der Poleposition aus gestartet war, hält nun bei 70 Punkten und hat einen Zähler mehr als Auer. Auf Rang drei liegt der Brite Jamie Green (Audi/65).

Auer

GEPA/xpb.cc/Gasperotti

Lucas Auer war auf dem Hungaroring nicht gerade vom Glück verfolgt

Verpatzter Boxenstopp als Anfang vom Ende

Auer ging von Startplatz sieben aus ins Rennen und arbeitete sich auf Rang fünf vor. Ein verpatzter Boxenstopp, der über 20 Sekunden dauerte, beendete aber früh die Hoffnung auf einen Spitzenplatz. Der Österreicher verbremste sich bei der Anfahrt und fuhr beinahe einen Mechaniker an. Danach klemmte auch noch das rechte Hinterrad, womit Auer auf den letzten Platz zurückfiel.

Aufgrund der aussichtslosen Position beendete der Tiroler vorzeitig das Rennen. „Ich hatte leichte Probleme von Anfang an, die sind immer größer geworden. Dann haben wir das Auto sicherheitshalber abgestellt“, sagte Auer. Die verpatzten Rennen in Ungarn nahm er nicht weiter tragisch. „Wir haben noch sechs Rennwochenenden. Wir kommen immer stärker zurück“, sagte der 22-Jährige und blieb für die nächsten Rennen auf dem Norisring in Nürnberg zuversichtlich.

DTM, sechster Lauf, Hungaroring

Zweites Rennen, Endstand nach 35 Runden:
1. Rene Rast GER Audi 58:01,592
2. Mattias Ekström SWE Audi + 1,041
3. Maxime Martin BEL BMW 1,506
4. Nico Müller SUI Audi 1,861
5. Jamie Green GBR Audi 5,772
6. Paul di Resta GBR Mercedes 7,884
7. Timo Glock GER BMW 8,694
8. Robert Wickens CAN Mercedes 11,999
9. Gary Paffett GBR Mercedes 12,653
10. Mike Rockenfeller GER Audi 13,159
Out: Lucas Auer (AUT/Mercedes)

Links: