Strasser erreicht bei RAAM als Führender St. Louis

Christoph Strasser hat Sonntagnacht (Ortszeit) bei dem Extremradrennen Race Across America (RAAM) nach rund 3.500 Kilometern die Metropole St. Louis passiert und vor der Überquerung des Mississippi an der Grenze zu Illinois eine Pause eingelegt.

Die konnte sich der 34-jährige Steirer auch erlauben, liegt er doch etwa 400 Kilometer vor seinem ersten Verfolger, Patric Grüner aus Tirol. Grüner hat seinerseits 200 Kilometer Vorsprung auf den drittplatzierten Slowenen Marko Baloh.

Der dreifache RAAM-Sieger Strasser spult seit seinem Start am Mittwoch in Oceanside (Kalifornien) täglich circa 650 Kilometer ab und ist mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 27 km/h unterwegs. Sein RAAM-Rekord steht bei sieben Tagen, 15 Stunden und 56 Minuten. Er wird am Mittwoch im Ziel in Annapolis (Maryland) erwartet.