Gorenzel-Simonitsch bei Blau Weiß Linz vorgestellt

Blau Weiß Linz geht mit Trainer Günther Gorenzel-Simonitsch in die neue Saison der Ersten Liga. Die Oberösterreicher stellten den Nachfolger des zu Altach gewechselten Klaus Schmidt offiziell vor. Für den 45-jährigen Steirer ist es die erste Station als Chefcoach.

„Er deckt unser Anforderungsprofil perfekt ab. Wir wollten einen Trainer, der uns nicht nur sportlich weiterentwickelt, sondern der den ganzen Verein nach vorne bringt. Günther ist mit seiner Erfahrung genau dieser Mann“, betonte BW-Sportchef David Wimleitner.

In der Vergangenheit arbeitete Gorenzel unter anderem als Assistenztrainer bei Hoffenheim, Kaiserslautern, 1860 München, Rubin Kasan, Austria Wien, FC Kärnten und Austria Klagenfurt. Gemeinsam mit seinem Vorgänger Schmidt war er zwischen 2003 und 2006 beim GAK für Walter Schachner tätig.

Nun will er endlich selbst seine Visionen vom Spiel durchsetzen. „Ich bin ein Verfechter davon, permanent zu agieren und den Gegner permanent unter Druck zu setzen. Ich spiele nicht gerne auf Abwarten, will immer das Heft in die Hand nehmen. Ich will eine klare Struktur und eine klare Aufgabenverteilung.“