Sport-Club-Legende Hamerl verstorben

Der frühere ÖFB-Nationalspieler Josef „Pepi“ Hamerl, eine Legende des Wiener Sport-Clubs, ist am Samstag im Alter von 86 Jahren gestorben. Hamerl spielte zwischen 1958 und 1962 im ÖFB-Team. In Erinnerung bleibt er aber vor allem dank seiner vier Treffer im Meistercup-Spiel des Sport-Clubs gegen Juventus Turin 1958. Das 7:0 ist bis heute die höchste Europacup-Niederlage von Italiens Rekordmeister.

Der Wiener Hamerl bildete gemeinsam mit Walter Horak, Adolf Knoll, Erich Hof und Karl Skerlan Ende der 1950er Jahre den berühmten Angriff des Sport-Clubs. Auf dem Weg zu den Meistertiteln 1958 und 1959 blieben die Dornbacher 41 Spiele in Folge ungeschlagen.