Weltcup-Topplatz für Kreundl im Brustsprint

Die Oberösterreicherin Lena Kreundl hat am Samstagabend beim Kurzbahn-Weltcup in Eindhoven im Finale über 50 m Brust Rang sechs belegt. In 30,85 Sekunden blieb die 19-Jährige 31 Hundertstelsekunden über dem mehr als neun Jahre alten österreichischen Rekord von Mirna Jukic. Über 1.500 m Kraul wurde Landsmann Manuel Staudinger in 15:27,43 Minuten Siebenter.

In der Staffel über 4 x 50 m Kraul kamen Alexander Knabl, Alexander Trampitsch, Kreundl und Cornelia Pammer in 1:33,83 Minuten unter sechs Teams hinter den Niederlanden und Australien auf Rang drei. Knabl löste mit seiner Einzelzeit von 21,86 Sek. zudem das Limit für die Kurzbahn-EM in Kopenhagen.

Die erste Qualifikationsphase für österreichische Schwimmer für die Kurzbahn-EM vom 13. bis 17. Dezember in Kopenhagen läuft noch bis 3. September. Bis dahin werden zu den bisher 16 Qualifizierten aber kaum noch Aktive dazukommen. Weitere Qualifikationsmöglichkeiten gibt es noch vom 16. Oktober bis 5. November. Das gilt allerdings nur für Strecken, auf denen noch keine zwei OSV-Athleten qualifiziert sind.