Bronze für Leichtathlet Vojta über 5.000 m

Leichtathlet Andreas Vojta hat sich bei der Universiade in Taipeh über die 5.000 Meter die Bronzemedaille gesichert. In 14:02,65 Minuten musste sich der 28-Jährige nur Francois Barrer aus Frankreich und dem Briten Jonathan Davies geschlagen geben. Für Vojta ist es nach Bronze 2013 in Kasan über 800 m die zweite Bronzemedaille bei Studententitelkämpfen.

„Als ich eine Runde vor Schluss unter den Top Vier war, habe ich gewusst, jetzt muss ich einfach dranbleiben, und ab 250 m vor dem Ziel gab’s nur mehr Vollgas“, sagte Vojta. „Es ist schön für mich, dass ich bei meiner letzten Universiade noch einmal Bronze geholt habe. Und es ist ein schöner Saisonabschluss und ein gelungener Umstieg auf die 5.000 m.“