Themenüberblick

Stolz und Bitterkeit nach Remis

Das 2:2 im Bundesliga-Schlager am Sonntag zwischen Salzburg und Rapid hat bei beiden Teams ein Gefühlschaos hinterlassen. Die „Bullen“ freuten sich über den späten Ausgleich, waren aber frustriert, die lange Überzahl nicht genutzt zu haben. Rapid war indes stolz auf ein leidenschaftliches Spiel und ärgerte sich über den verpassten Sieg. „Im Nachhinein gesehen, ist es natürlich ein wenig bitter“, sagte Rapid-Spieler Philipp Schobesberger. Die Salzburger machten sich indes laut Munas Dabbur „das Leben selbst schwer“.

Lesen Sie mehr …