Themenüberblick

Mit Ronaldo gegen APOEL Nikosia

Champions-League-Titelverteidiger Real Madrid beginnt seine Saison am Mittwochabend vor eigenem Publikum gegen APOEL Nikosia. Den Saisonstart hatte sich der spanische Rekordmeister mit fünf Punkten aus drei Ligaspielen definitiv anders vorgestellt.

Nichtsdestotrotz ist das Starensemble um den in der Meisterschaft wegen eines Schubsers gegen einen Schiedsrichter für fünf Spiele und damit noch immer gesperrten Weltfußballer Cristiano Ronaldo auch in dieser Saison wieder der große Titelanwärter und will unbedingt ins Endspiel am 26. Mai in Kiew.

Cristiano Ronaldo mit Mannschaftskollegen im Training

Reuters/Paul Hanna

Ronaldo macht sich bereit für seinen ersten Einsatz seit Wochen

Tottenham empfängt Dortmund

Im Parallelspiel der Gruppe H empfängt Tottenham Hotspur im Londoner Wembley-Stadion Borussia Dortmund. Gut vier Jahre nach der bitteren 1:2-Finalniederlage gegen Bayern München wollen es die Dortmunder im englischen Heiligtum diesmal besser machen und mit einem Sieg die Weichen zum Weiterkommen stellen.

Tottenham-Trainer Mauricio Pochettino erwartet, dass sich seine Mannschaft in der Gruppenphase mit Dortmund um Platz zwei duelliert: „In der Theorie wird Real Erster und die anderen kämpfen um den zweiten Platz.“ Der Argentinier will gleich im ersten Spiel ein Zeichen setzen. „Dortmund hat eine großartige Mannschaft, aber wir haben eine Siegermentalität und werden von Anfang an aggressiv sein.“ In der vergangenen Saison waren beide Teams im Achtelfinale der Europa League aufeinandergetroffen, wobei sich der BVB mit 3:0 und 2:1 klar durchgesetzt hatte.

Liverpool hat mit Sevilla noch offene Rechnung

Eine besondere Mission verfolgt Liverpool-Trainer Jürgen Klopp. Die „Reds“, die erst zum zweiten Mal in den letzten acht Jahren in der Königsklasse vertreten sind, möchte auf der europäischen Bühne wieder im Konzert der Großen mitspielen. Klopp soll den Weg dafür ebnen. Zum Auftakt geht es ausgerechnet gegen eine Mannschaft, die Klopp noch in negativer Erinnerung hat. Der FC Sevilla fügte ihm seine vielleicht bitterste Niederlage als Liverpool-Coach zu. Die Spanier setzten sich im Europa-League-Finale 2016 mit 3:1 durch.

Die anderen Gegner in der Gruppe E sind Spartak Moskau und NK Maribor und damit machbare Aufgaben. Eine Studie des Unternehmens Gracenote kam zu dem Schluss, dass Liverpool von allen englischen Teams in der Champions League mit 81 Prozent die besten Chancen darauf hat, die Gruppenphase zu überstehen.

In der Gruppe F beginnen die Favoriten am Mittwoch mit Auswärtsspielen. Manchester City gastiert bei Feyenoord Rotterdam, SSC Napoli bei Schachtjor Donezk.

Links: