Westwien bezwingt Meister Hard nach Pausenrückstand

Die SG Westwien hat am Dienstag auch das zweite Saisonspiel in der Handball Liga Austria (HLA) gewonnen. Die Wiener besiegten den amtierenden Meister Hard nach 12:14-Pausenrückstand noch mit 29:24.

Die Hausherren glichen nach der Pause rasch aus. Die Entscheidung fiel nach gut 52 Minuten. In Überzahl erarbeiteten sich die Gastgeber einen Zweitorevorsprung, den sie in der Schlussphase ausbauten. Erfolgreichster Torschütze der Wiener in einer umkämpften Partie war Viggo Kristjansson mit acht Treffern.

Viggo Kristjansson (Westwien) und Daniel Dicker (Hard)

GEPA/Christian Ort

Die Wiener prolongierten damit ihren erfolgreichen Saisonstart. Im EHF-Cup setzte man sich zweimal gegen Bregenz durch, zum Auftakt der Meisterschaft besiegte man Ferlach. Zur Belohnung liegt Westwien punktgleich mit Spitzenreiter Krems auf dem zweiten Tabellenrang.

Mehr dazu in Handball Liga Austria