Canadi in Griechenland von Einbrechern heimgesucht

Atromitos-Trainer Damir Canadi ist offenbar in seinem Haus in Griechenland Opfer eines Einbruchs geworden. Der 47-Jährige und seine Familie hatten bereits geschlafen, als sich der oder die Einbrecher Zutritt verschafften und Gegenstände entwendeten. Das Portal weltfussball.at hatte zuvor von einem möglichen Raubüberfall berichtet. Für eine Stellungnahme war der Wiener laut der Plattform zunächst nicht erreichbar.

Canadi ist seit Saisonbeginn in Griechenland tätig. In den ersten drei Runden kam sein neuer Club Atromitos Athen nicht über drei Unentschieden hinaus. Damit liegt man unter 16 Vereinen vorerst auf Rang acht.