Pöltl gewinnt mit Toronto Schlager in Houston

Die Toronto Raptors haben in der National Basketball Association (NBA) in der Nacht auf Mittwoch (MEZ) einen überzeugenden Auswärtssieg gefeiert. Die Kanadier setzten sich bei den Houston Rockets, neben den Golden State Warriors das beste Team der Western Conference, mit 129:113 durch und landeten im 13. Saisonspiel den achten Sieg.

Eric Gordon (Houston Rockets) und Jakob Poeltl (Toronto Raptors)

Reuters/USA Today Sports/Troy Taormina

Jakob Pöltl steuerte in 13:36 Minuten auf dem Parkett sieben Punkte und drei Rebounds bei. „Großartiger 129:113-Teamsieg bei den Houston Rockets! Ausgezeichnete Offensivleistung gegen eines der besten Teams der Liga“, postete der 22-Jährige, der auch je einen Assist, Ballgewinn und blockierten Wurf verbuchte, auf Facebook. Topscorer der Raptors war einmal mehr DeMar DeRozan mit 27 Punkten.

Die Boston Celtics setzten derweil ihre Siegesserie fort. Der Rekordmeister gewann bei den Brooklyn Nets mit 109:102 und feierte damit seinen 13. Sieg in Folge. Die Celtics untermauerten damit ihre Spitzenposition in der Atlantic Division der Eastern Conference.

Mehr dazu in National Basketball Association