Herzog mit 1.000-m-Rekord Weltcup-Vierte

Mit dem neuen österreichischen Rekord von 1:13,43 Minuten über 1.000 m ist Vanessa Herzog am Sonntag beim Eisschnelllauf-Weltcup in Salt Lake City Vierte geworden. Den Sieg holte sich die Japanerin Nao Kodaira in der neuen Weltrekordzeit von 1:12,09, die bisher geltende Marke hatte die US-Amerikanerin Brittany Bowe 2015 aufgestellt (1:12,18).

„Das war mein bester Lauf über 1.000 m. Ich bin gut gestartet, und die erste Runde war richtig stark. In der Schlussrunde habe ich nochmals alles gegeben und bin super happy mit dem neuen Rekord“, sagte die 22-jährige Herzog und gab zu, dass sie der vierte Platz „schon ein wenig anzipfe“.