Themenüberblick

Auch zweites Duell mit Bedene gewonnen

Das erste Turnier des Jahres verläuft für Österreichs Nummer eins bisher gut: Dominic Thiem steht beim ATP-Hartplatzevent in Doha bereits im Viertelfinale. Der topgesetzte Niederösterreicher besiegte am Mittwoch Aljaz Bedene mit 7:5 6:4 und stellte im „Head to Head“ mit dem Slowenen bei Tour-Matches auf 2:0.

Nach einer Niederlage und einem Sieg in der vergangenen Woche beim Exhibition-Turnier in Abu Dhabi hatte Thiem in der ersten Doha-Runde den Russen Jewgenij Donskoj ebenfalls in zwei Sätzen bezwungen. Um das Halbfinale in der Wüste von Katar geht es für das 24-jährige ÖTV-Ass am Donnerstag gegen Stefanos Tsitsipas. Der griechische Qualifikant setzte sich gegen den als Nummer fünf gesetzten Franzosen Richard Gasquet mit 6:3 6:4 durch.

Dominic Thiem

APA/AFP/Karim Jaafar

Den Ball und einen guten Jahresauftakt hat Thiem diese Woche im Visier

„Es war ein enges Match“, sagte Thiem nach dem verwandelten Matchball noch auf dem Platz. „Ich habe gut angefangen, im zweiten Satz dann aber viel liegengelassen“, analysierte er sein zweites Turnierspiel in der Wüste. „Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Wir haben zuletzt viel an Aufschlag und Returnspiel gearbeitet. Es ist noch eine sehr frühe Phase, aber es fühlt sich gut an“, so Thiem.

Viele Breakchancen für Thiem

Sein erstes Break gegen Bedene war ihm zum 3:1 im ersten Satz geglückt. Der 28-jährige Slowene schlug aber zum 3:4 zurück. Bis zum 6:5 für Thiem konnten beide ihren Aufschlag durchbringen, ehe der Favorit im zwölften Game im entscheidenden Augenblick zum zweiten Mal ein Service-Game des Weltranglisten-49. durchbrach.

Thiem im Doha-Viertelfinale

Der Weltranglistenfünfte Dominic Thiem setzte sich im Doha-Achtelfinale gegen den ungesetzten Slowenen Aljaz Bedene durch.

Im zweiten Satz schaffte Thiem nach zahlreichen vergebenen Möglichkeiten das entscheidende Break zum 6:4 und ging damit nach 1:46 Stunden als Sieger vom Platz. Insgesamt hatte Thiem im Match zwölf Breakbälle vergeben. Neun Asse und der Gewinn von 79 Prozent der Punkte, wenn er seinen ersten Aufschlag ins Feld brachte, sollten ihn dennoch zufriedenstimmen.

Djokovic wie Thiem in Melbourne-Exhibitions

Novak Djokovic hat indes verkündet, nächste Woche in Melbourne zwei Exhibitions bestreiten zu wollen. Dann werde er über seine Teilnahme an den Australian Open entscheiden, so der Serbe. Der 30-jährige Djokovic laboriert seit Längerem an einer Ellbogenverletzung. Er wird am Mittwoch im Melbourne Park beim „Tie Break Tens“-Turnier sowie beim am selben Tag startenden „Kooyong Classic“ spielen.

Dieses traditionelle Exhibition-Turnier hat auch Thiem eingeplant. Djokovic wiederum bestritt sein bisher letztes Match am 12. Juli des Vorjahres im Wimbledon-Viertelfinale und musste seither pausieren. Der Ellbogen bereitete ihm zuletzt wieder Schmerzen, weshalb er am Jahresende für ein Exhibition-Event in Abu Dhabi und zuletzt für das laufende ATP-Turnier in Doha abgesagt hatte.

Link: