Erster Turniersieg für Kerber seit 2016

Die Deutsche Angelique Kerber hat am Samstag das WTA-Turnier in Sydney gewonnen und ihren ersten Titel seit den US Open 2016 gefeiert. Die ehemalige Nummer eins der Welt entschied das Endspiel nach 1:11 Stunden gegen die Australierin Ashleigh Barty mit 6:4 6:4 für sich.

„Dieses Turnier zu gewinnen ist ein Traum. Dieser Erfolg macht meinen Start in die neue Saison perfekt. Damit habe ich für die Australian Open ein Zeichen gesetzt“, sagte Kerber selbstbewusst. Neun Siege hat sie heuer bereits eingefahren. Vor einem Jahr war Kerber Weltranglistenerste gewesen, nach einer schwachen Saison rangiert sie aktuell nur noch auf Position 22. Die Australian Open wird die 29-Jährige aber schon wieder als 16. in Angriff nehmen.

Während Kerber in Abwesenheit der US-Titelverteidigerin Serena Williams nach Siegen u. a. gegen Lucie Safarova (CZE), Venus Williams (USA) und Dominika Cibulkova (SVK) in Melbourne im erweiterten Kreis der Favoritinnen ist, freut sich Elise Mertens über ihren zweiten WTA-Titel. Dabei verteidigte die Belgierin ihren Titel in Hobart mit einem 6:1 4:6 6:3 gegen die Rumänin Mihaela Buzarnescu mit Erfolg.

Mehr dazu in WTA-Turniere