Penz/Fischler holen nächsten Podestplatz

Peter Penz und Georg Fischler haben es im neunten Saisonrennen der Doppelsitzer in Oberhof erneut auf das Podest geschafft. Die beiden Tiroler belegten am Samstag den dritten Platz. Der Sieg ging einmal mehr an die Lokalmatadoren Toni Eggert und Sascha Benecken, die sich gegen ihre deutschen Landsleute nur um den Hauch von 0,007 Sek. durchsetzten. Penz/Fischer folgten mit Respektabstand von 0,498 Sek.

Jubel von Peter Penz und Georg Fischler

APA/dpa/Martin Schutt

Die Tiroler verhinderten von Halbzeitrang vier aus einen deutschen Triple-Sieg, fingen Robin Geueke/David Gamm noch um fünf Hundertstelsekunden ab und schafften es zum fünften Mal in dieser Saison auf das Stockerl. Ebenfalls stark präsentierten sich Thomas Steu und Lorenz Koller. Das Duo belegte mit 0,821 Sek. Rang sechs. Auch Steu/Lorenz verbesserten sich damit um einen Rang und stellten ihr bestes Saisonergebnis von zuletzt in Königssee ein.

Prock zeigt im Finale auf

Bei den Damen feierte Deutschland wie zuletzt am Königssee einen Dreifachsieg, das beste Ende hatte diesmal Dajana Eitberger für sich. Für die Österreicherinnen verlief der Tag durchwachsen.

Birgit Platzer belegte als beste des heimischen Quartetts Rang 14, Madeleine Egle wurde 16. Hannah Prock, die im ersten Lauf patzte, deutete im Finale mit der neuntschnellsten Zeit ihre Möglichkeiten an und beendete die Konkurrenz auf Rang 18, Miriam Kastlunger musste sich nach zwei durchwachsenen Fahrten mit Platz 22 begnügen. Wer die drei ÖRV-Starterinnen für die Olympischen Bewerbe sind, wird am Sonntag bekanntgegeben.

Rodel-Weltcup in Oberhof

Doppelsitzer:
1. Toni Eggert / Sascha Benecken GER 1:21,535
2. Tobias Wendl Tobias Arlt GER + 0,007
3. Peter Penz / Georg Fischler AUT 0,498
4. Robin Geuke / David Gamm GER 0,548
5. Juris Sics / Andris Sics LAT 0,587
6. Thomas Steu / Lorenz Koller AUT 0,821

Mehr dazu in Weltcup 2017/18