Walkner verliert bei Dakar einen Platz

Der Franzose Adrien van Beveren hat bei der Rallye Dakar bei den Motorrädern wieder die Gesamtführung übernommen. Der Yamaha-Fahrer klassierte sich am Samstag auf der siebenten Etappe von La Paz nach Uyuni als Zweiter hinter dem Spanier Joan Barreda (Honda), der trotz eines Sturzes die Etappe gewann, aber eine schwere Knieverletzung erlitten haben dürfte und vor der Aufgabe steht.

Matthias Walkner erreichte nach 498 Kilometern Sonderprüfung das Ziel als Sechster mit über neun Minuten Rückstand auf Barreda. Der KTM-Werksfahrer aus Salzburg verlor in der Gesamtwertung damit einen Platz und ist nun Vierter, mehr als acht Minuten hinter Van Beveren.

Bei den Autos setzte sich Carlos Sainz an die Spitze. Der Spanier im Peugeot profitierte von Problemen beim zuvor voran liegenden Franzosen Stephane Peterhansel. Der Titelverteidiger verlor wegen eines mechanischen Schadens an seinem Peugeot viel Zeit.

Motorräder, siebente Etappe

La Paz - Uyuni (302 km):
1. Joan Barreda Bort ESP Honda 5:11:10
2. Adrien van Beveren FRA Yamaha + 2:51
3. Kevin Benavides ARG Honda 8:02
4. Toby Price AUS KTM 8:43
5. Pablo Quintanilla CHL Husqvarna 8:53
6. Matthias Walkner AUT KTM 9:16

Gesamtwertung Motorräder

Endstand nach 14 Etappen:
1. Matthias Walkner AUT KTM 43:06:01
2. Kevin Benavides ARG Honda + 16:53
3. Toby Price AUS KTM 23:01
4. Antoine Meo FRA KTM 47:28
5. Gerard Farres Guell ESP KTM 1:01:04
6. Johnny Aubert FRA Gas Gas 1:53:53

Gesamtwertung Autos

Endstand nach 14 Etappen:
1. Carlos Sainz / Lucas Cruz ESP Peugeot 49:16:18
2. Nasser al-Attijah / Matthieu Baumel QAT/FRA Toyota + 43:40
3. Giniel de Villiers / Dirk von Zitzewitz FRA/GER Toyota 1:16:41
4. Stephane Peterhansel / Jean Paul Cottret FRA Peugeot 1:25:29
5. Jakub Przygonski / Tom Colsoul POL/BEL Mini 2:45:24