Dritter Sieg für Lundby in Folge

Der Sieg beim Weltcup-Skispringen der Damen ist am Sonntag im japanischen Sapporo erneut an Maren Lundby gegangen. Die Norwegerin setzte sich nach Sprüngen auf 95,5 und 98,5 Meter mit 251,6 Punkten klar vor der Konkurrenz durch. Lundby hat damit vier von sechs Springen, drei in Folge gewonnen und zudem zwei zweite Plätze belegt.

Die japanische Weltcup-Rekordsiegerin (53 Erfolge) Sara Takanashi wurde mit 90 und 93 Metern Zweite, die Deutsche Katharina Althaus Dritte.

Bestes Saisonergebnis für Hölzl

Österreichs derzeit beste Springerin, die Salzburgerin Chiara Hölzl, konnte sich im Vergleich zum Samstag noch einmal steigern und schaffte mit Platz sechs, nach zuletzt zwei siebenten Plätzen hintereinander, ihr bestes Saisonergebnis. Jaqueline Seifriedsberger schrammte mit Platz elf knapp an den Top-Ten vorbei. Claudia Purker beendete den Bewerb auf Platz 33.

„Ich hab mich brutal gefreut, dass wir hier in Sapporo zwei schöne Bewerbe bei fairen Bedingungen gehabt haben. Für mich ist es momentan wichtig, dass ich meine Trainingsleistungen auch im Bewerb umsetzen kann. Das gelingt mir immer besser“, meinte Hölzl.

Damen-Weltcup-Springen in Sapporo (JPN)

Endstand:
1. Maren Lundby NOR 95,5/98,5 251,6
2. Sara Takanashi JPN 90,0/93,0 231,4
3. Katharina Althaus GER 94,0/89,0 230,2
4. Irina Awwakumowa RUS 89,0/92,5 222,3
5. Yuki Ito JPN 87,0/90,0 218,5
6. Chiara Hölzl AUT 88,5/87,0 214,5
7. Carina Vogt GER 86,5/86,0 207,8
8. Ema Klinec SLO 86,5/86,0 207,2
9. Ursa Bogataj SLO 86,0/89,0 205,2
10. Kaori Iwabuchi JPN 86,0/88,5 203,8
11. Jacqueline Seifriedsberger AUT 89,5/81,5 199,6
Nicht für das Finale qualifiziert:
33. Claudia Purker AUT 73,5 74,7
In der Qualifikation out:
45. Lisa Eder AUT 67,0 46,5

Mehr dazu in Weltcup Skispringen 2017/18