Hohe Geldstrafe und Blocksperre für Rapid

Der Strafsenat 1 der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat Rapid nach den Vorfällen im Wiener Derby am 4. Februar mit einer Geldstrafe in der Höhe von 100.000 Euro und Blocksperren für zwei Meisterschaftsspiele (davon eines bedingt auf ein Jahr) bestraft. Das teilte die Liga am Montag nach einer Sitzung in einer Aussendung mit.

Die bedingte Strafe wird wirksam, sofern in den kommenden zwölf Monaten bei einem Meisterschaftsspiel von Rapid - unabhängig davon ob heim oder auswärts – ähnlich gelagerte Vorfälle passieren. Austria Wien wurde wegen missbräuchlicher Verwendung von Pyrotechnik zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.500 Euro verurteilt.