Final-Four-Teilnehmer im ÖHB-Cup stehen fest

Im Schlagerspiel des Viertelfinales im ÖHB-Cup hat der amtierende Meister HC Hard am Dienstag einen 34:29 (19:13)-Heimerfolg über UHK Krems geholt. Die „Roten Teufel“ aus Vorarlberg zogen damit als zweites Team nach Titelverteidiger HC Fivers WAT Margareten ins Final Four ein. Wenig später lösten die SG Handball Westwien und das Bundesliga-Team der Fivers das Halbfinal-Ticket.

Westwien bezwang den SC Ferlach auswärts nach hartem Kampf 24:23 (12:11). Auch die HBA Fivers feierten einen Auswärtssieg, sie beendeten mit einem 26:19 (10:8) den Erfolgslauf von WAT Atzgersorf. Der Regionalligist hatte u. a. Rekordmeister Bregenz Handball aus dem Cupbewerb geworfen. Das Final Four geht am 30. und 31. März in Szene. Der Spielort wird noch festgelegt.