New Jersey beendet Philadelphias Siegesserie

Die Erfolgslauf der Philadelphia Flyers in der National Hockey League ist nach vier Siegen beendet. Das Team von Michael Raffl musste sich am Dienstag (Ortszeit) den New Jersey Devils vor Heimpublikum mit 4:5 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Raffl steuerte einen Assist bei. Der Kärntner bereitete mit seiner achten Torvorlage der Saison das 2:1 im zweiten Drittel vor.

Michal Neuvirth (Flyers) und Nico Hischier (Devils)

APA/AP/Tom Mihalek

Michael Graber bezog mit den New York Rangers auswärts bei den Minnesota Wild ebenfalls eine knappe Niederlage, auch er verbuchte einen Assist zum 2:3-Endstand. Die Rangers kassierten die fünfte Niederlage in den jüngsten sieben Spielen.

Mehr dazu in National Hockey League