Rodionov erhält ITF-Nachwuchsförderung

Österreichs Nachwuchsmann Jurij Rodionov darf sich über eine ordentlichen Unterstützung vonseiten des Internationalen Tennisverbands (ITF) freuen.

Jurij Rodionov (AUT)

GEPA/Matthias Hauer

Als einer von 15 Spielern aus 13 Ländern erhielt Rodionov die neu geschaffene Juniorenförderung in Höhe von 25.000 US-Dollar (20.133,69 Euro). Erst im Jänner hatte auch Sebastian Ofner aus dem Grand-Slam-Entwicklungsfonds dieselbe Summe erhalten.