Themenüberblick

Vettel und Verstappen nicht zu stoppen

Gleich zwei Piloten haben am dritten Tag der abschließenden Testfahrten für die neue Formel-1-Saison einen Rekord von Nico Rosberg geknackt. Sowohl der Deutsche Sebastian Vettel im Ferrari als auch der Niederländer Max Verstappen im Red Bull spulten am Donnerstag ein Monsterprogramm ab und überboten die bisherige Bestmarke mit 188 bzw. 185 gedrehten Runden. Rosberg hatte 2016 „nur“ 172 geschafft.

Vettel durfte sich auf dem Circuit de Catalunya zudem über die klare Tagesbestzeit freuen. Der vierfache Weltmeister fuhr bereits am Vormittag 1:17,182 Minuten und war damit über eine Sekunden schneller als der Däne Kevin Magnussen (1:18,360) vom Haas-Rennstall und Toro-Rosso-Mann Pierre Gasly (1:18,363 Minuten) aus Frankreich. Seit dem Umbau des Circuit de Catalunya im Jahr 2007 war noch nie ein Pilot schneller als Vettel.

Weltmeister Lewis Hamilton teilte sich wieder die Übungsfahrten mit seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas auf und wurde am Ende Achter (1:19,296 Minuten) vor dem Finnen. Die zweiten Formel-1-Tests enden am Freitag. Der erste Grand Prix findet am 25. März (7.10 Uhr MEZ, live in ORF eins) in Melbourne statt.

Formel-1-Testfahrten in Montmelo

Donnerstag:
1. Sebastian Vettel GER Ferrari 1:17,182 188*
2. Kevin Magnussen DEN Haas 1:18,360 153
3. Pierre Gasly FRA Toro Rosso 1:18,363 169
4. Nico Hülkenberg GER Renault 1:18,675 79
5. Carlos Sainz ESP Renault 1:18,725 69
6. Stoffel Vandoorne BEL McLaren 1:18,855 151
7. Marcus Ericsson SWE Sauber 1:19,244 148
8. Lewis Hamilton GBR Mercedes 1:19,296 84
9. Valtteri Bottas FIN Mercedes 1:19,532 97
10. Robert Kubica POL Williams 1:19,629 73
11. Sergio Perez MEX Force India 1:19,634 159
12. Max Verstappen NED Red Bull 1:19,842 187
13. Lance Stroll CAN Williams 1:20,262 67
* Gefahrene Runden
Mittwoch:
1. Daniel Ricciardo AUS Red Bull 1:18,047 165*
2. Lewis Hamilton GBR Mercedes 1:18,400 90
3. Valtteri Bottas FIN Mercedes 1:18,560 85
4. Sebastian Vettel GER Ferrari 1:19,541 66
5. Brendon Hartley NZL Toro Rosso 1:19,823 119
6. Fernando Alonso ESP McLaren 1:19,856 57
7. Carlos Sainz ESP Renault 1:20,042 88
8. Romain Grosjean FRA Haas 1:20,237 78
9. Kimi Räikkönen FIN Ferrari 1:20,242 49
10. Lance Stroll CAN Williams 1:20,349 63
11. Nico Hülkenberg GER Renault 1:20,758 102
12. Esteban Ocon FRA Force India 1:20,805 130
13. Charles Leclerc MON Sauber 1:20,919 160
14. Sergej Sirotkin RUS Williams 1:22,350 80
* Gefahrene Runden
Dienstag:
1. Sebastian Vettel GER Ferrari 1:20,396 171*
2. Valtteri Bottas FIN Mercedes 1:20,596 86
3. Max Verstappen NED Red Bull 1:20,649 130
4. Lewis Hamilton GBR Mercedes 1:20,808 91
5. Pierre Gasly FRA Toro Rosso 1:20,973 54
6. Kevin Magnussen DEN Haas 1:21,298 96
7. Nico Hülkenberg GER Renault 1:21,432 48
8. Carlos Sainz ESP Renault 1:21,455 91
9. Sergej Sirotkin RUS Williams 1:21,588 42
10. Sergio Perez MEX Force India 1:21,643 93
11. Marcus Ericsson SWE Sauber 1:21,706 120
12. Stoffel Vandoorne BEL McLaren 1:21,946 38
13. Lance Stroll CAN Williams 1:22,937 86
* Gefahrene Runden

Links: