DFB trennt sich von Frauen-Bundestrainerin Jones

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat sich von Frauen-Bundestrainerin Steffi Jones getrennt. Für die nächsten beiden Spiele im April gegen Tschechien und in Slowenien werde Horst Hrubesch die Mannschaft interimistisch übernehmen, teilte der DFB am Dienstag mit. Zu dieser Entscheidung sei das Präsidium bei einer Telefonkonferenz gekommen.

Trainerin Steffi Jones

APA/AFP/Tobias Schwarz

Es folgte damit einer Empfehlung des Direktors für die Nationalmannschaften, Oliver Bierhoff, sowie des Sportlichen Leiters Joti Chatzialexiou. Ausschlaggebend für die Beurlaubung der 45-jährigen Jones waren das Aus im EM-Viertelfinale 2017 und jüngst der letzte Platz bei einem Einladungsturnier in den USA. Mit Jones sei am Montag bei einem persönlichen Treffen über die Situation gesprochen geworden.