ÖSV-Duo nach Trondheim-Springen auf Podestplatz

Franz-Josef Rehrl und Mario Seidl liegen in Trondheim nach dem Springen des Weltcups der Nordischen Kombinierer dank 135-Meter-Flügen auf den Rängen zwei und drei.

Der ÖSV-Kombinierer Franz-Josef Rehrl

GEPA/Philipp Brem

Rehrl hat vor dem 10-km-Langlauf (16.00 Uhr, live in ORF eins) zwölf Sekunden Rückstand auf Spitzenreiter Akito Watabe (132 m). Seidl fehlen 23 Sekunden auf den Japaner. Wilhelm Denifl (130 m) startet als Elfter 56 Sekunden nach Watabe in die Loipe.

Lukas Klapfer wurde wegen eines regelwidrigen Anzuges disqualifiziert, der Olympiadritte hatte aber ohnehin einen schlechten Sprung gezeigt.